Moderater Konstruktivismus

Grundsätzlich gehen wir in unseren Kursen nach den Prinzipien eines gemäßigten Konstruktivismus vor:

  • Wir betrachten Trainerinnen und Trainer als Coachinnen und Coaches, die das Lernen der Teilnehmenden anregen und unterstützen.
  • Wir fördern das Lernen als individuellen Prozess der Wissensaneignung, des Ausbaus von Fertigkeiten und der Erweiterunfg des Verhaltensrepertoires.
  • Wir nutzen unterschiedliche Strategien zur kognitiven Aktivierung der Teilnehmenden.
  • Bei den einzelnen Themen knüpfen wir am Vorwissen und den Vorerfahrungen der Teilnehmenden an.
  • Großen Wert legen wir auf Klarheit bei der inhaltlichen Strukturierung, der Präsentation und der Formulierung von Aufgabenstellungen.
  • Unseren Input und die Bearbeitung der unterschiedlichen Themenbereiche gestalten wir so, dass die Teilnehmenden den nötigen Spielraum erhalten, um kontextbezogene, ihren jeweiligen Rahmenbedingungen Rechnung tragende Entscheidungen zu treffen.
  • Wir regen die Teilnehmenden dazu an, nicht nur miteinander sondern auch voneinander zu lernen.

zurück

Übersicht über die Methoden

© CMS Mosaic