Transfersicherung

Die Übertragung des in den Fortbildungen Gelernten in die berufliche Praxis fördern wir durch mehrere Maßnahmen:

  • In unseren Kursen regen wir den Transfer vom Wissen zum Handeln an, indem wir die Teilnehmehmenden dazu einladen, sich - auf der Grundlage von wissenschaftlichen Theorien - mit ihren eigenen Annahmen und Vorstellungen (subjektiven Theorien) auseinanderzusetzen (reflektierte Praxis) .
  • Innerhalb einer Fortbildung - und bei Fortbildungsreihen zusätzlich zwischen zwei Fortbildungen - bauen wir Phasen der praktischen Erprobung ein und die Möglichkeit, Rückmeldungen von der Trainerin und den anderen Teilnehmenden zu erhalten.
  • Während der Fortbildungen geben wir den Teilnehmenden Zeit für beides: für die Reflexion über das eigene Handeln und für die Reflexion über das eigene Lernen (Metakognition).
  • Bereits während der Fortbildungen und dann am Ende erhalten die Teilnehmenden Raum, um die Übertragung des Gelernten in ihren beruflichen Alltag anzudenken und konkret zu planen.

zurück

Übersicht über die Methoden

© CMS Mosaic